Opel Astra 2,0 dti Verteilereinspritzpumpe Bosch VP 44 mit Rapsoel Pflanzenoel statt Diesel

Ein umgerüsteter Opel Astra 2,0 DTI mit Sonderanpassung an die VP44 Einspritzpumpe.

Opel umstellung Diesel auf Pflanzenoel Salatoel Rapsoel
Motor Einspritzpumpe Opel Umbau auf Pflanzenoel Salatoel
 Steuererung Zweitanksystem Spülregelung Pflanzenoel Radmuldentank im Opel Astra Rapsoel statt Diesel

 

1. Mail vom Kunden (Originaltext mit Erlaubnis zur Veröffentlichung)

Sehr geehrter Herr Heinicke,
 
wunschegemäß sende ich Ihnen im Anhang einige Fotos als Referenz. Eine Totale vom Fahrzeug
wird nachgereicht, sobald das Fahrzeug äußerlich wieder in einem "vorzeigbaren Zustand" ist.
Sie dürfen die Fotos zu Refrenzzwecken gerne auf Ihrer WebSite veröffentlichen.
 
Ferner baten Sie um erste Erfahrungen im Pflanzenölbetrieb (bislang knapp 5.000 km): Leichte
leistungseinbuße beim Beschleunigen und in der Elastizität, geringer Mehrverbrauch (ca. 0,3 l /
100 km, ggf. aber durch geänderte Fahrweise). Im Gegenzug kühlt der Motor durch den
Wärmetauscher nicht mehr ganz so schnell aus. - Wie angekündigt sofort starke Verschmutzung
des Kraftstofffilters.
 
Sind Sie ferner am kommenden Freitag, 12.08.2005, zwischen 18:00 und 19:00 Uhr anwesend?
(Betankung und Kauf Diesel-Inline-Filter).
 
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Spiegel
 
2.Mail vom Kunden (Originaltext mit Erlaubnis zur Veröffentlichung)
 
Sehr geehrter Herr Heinicke,
 
bezugnehmend auf Ihre Bitte, Ihnen von Zeit zu Zeit einen kurzen Bericht zum
Betrieb des Fahrzeuges mit Pflanzenöl zukommen zu lassen, nachfolgend einige
Erfahrungswerte.
 
Fahrzeug: Opel Astra DTI16V, Motor Y20DTH
Kilometerleistung mit reinem PÖl: 15.000 km
Verbrauch PÖl: 6,2 l / 100 km (+ 0,3 l)
Ölverbrauch: stabil
 
Die Betriebsanleitung wurde penibel eingehalten, keine Fremdnutzer. Der
Motor läuft rund, keine Leckagen an Kraftstofftank, -leitungen, -filtern
oder -pumpe. Dieselverbrauch in Warmlauf- und Spülphase stabil, bislang
keine Auswirkungen auf Kaltstartleistung (im Dieselbetrieb) feststellbar.
 
Nach 5.000 km und 15.000 km Wechsel von Motoröl und Kraftstofffiltern.
 
Bei erstem Wechsel Kraftstofffilter (Hauptfilter) annähernd zugesetzt,
sichtbar stark verschmutzt. Nach 15.000 km keine sichtbare Verschmutzung
mehr feststellbar.
 
Bei Ölwechsel nach 5.000 km keine Aussage möglich. Bei Ölwechsel nach 15.000
km keine sichtbaren oder fühlbaren Partikel, insb. kein Metallabrieb. Öl
erscheint weder übermäßig dick- noch dünnflüssig. Am Ölfilter keine
Veränderungen zum Dieselbetrieb feststellbar.
 
Bitte teilen Sie mir abschließend mit, wo Sie die 16-A-Sicherung für den
elektrischen Durchlauferhitzer verbaucht haben.
 
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Hans-Georg Spiegel
 
3. Mail vom Kunden (Originaltext mit Erlaubnis zur Veröffentlichung)
Sehr geehrter Herr Heinicke,

wunschgemäß hier ein kurzer Erfahrungbericht zu dem von Ihnen umgerüsteten
Fahrzeug. - Die Fahrleistung mit reinem Pflanzenöl beläuft sich bislang auf
gut 25.000 km. Im Vergleich zu meiner letzten Email vom vergangenen Jahr
(15.000 km Laufleistung) haben sich keine großen Veränderungen ergeben.
Lediglich der Verbrauch von Pflanzenöl steigt an, sobald das Fahrzeug bei
strengen Frostgraden damit betrieben wird. Allerdings lässt sich der
Mehrverbrauch im Vergleich zur Kostenersparnis als marginal bezeichnen (ca.
+ 0,4 l/100 km). Ansonsten sind gegenüber dem Dieselbetrieb keine
Einschränkungen zu verzeichnen.
Mit freundlichen Grüßen,

Hans-Georg Spiegel
 
zur HeiPro Hauptseite 

© Copyright - HeiPro, Deutschland